Am vergangenen Samstag hatte Joel Sturm aus Brühl seine ersten Renn-Kilometer auf der Nürburgring-Nordschleife für die Erlangung der Nordschleifen Permit A geplant. In einem Porsche Cayman mit der Startnummer #415 vom Team PROsport-Racing wollte Joel den ersten Teil der Pflichtrunden für die Nordschleifen Permit A absolvieren. Die Nordschleifen-Lizenz Stufe A berechtigt Rennfahrer leistungsstarke Fahrzeuge, u.a. GT3-Rennwagen auf der Nordschleife zu fahren. Joel war bei NLS 1 in der V6 Klasse (VLN Produktionswagen V6 – über 3000 ccm bis 3500 ccm) gemeldet. Leider konnte der 19-Jährige keinen einzigen Kilometer für das Team aus Wiesemscheid in der Nähe des Nürburgrings fahren.

Das Zeittraining am Samstagmorgen wurde nach nur wenigen Minuten aufgrund einsetzenden Schneefalls unterbrochen und konnte nicht wieder aufgenommen werden. Die Rennleitung machte sich immer wieder ein Bild vom Zustand der Rennstrecke. Um 11:30 Uhr entschied der Rennleiter den Saisonauftakt der Nürburgring Langstrecken Serie – NLS (ehemals VLN) abzusagen. Die Streckenverhältnisse hätten eine sichere Durchführung des Rennens nicht zugelassen. Das Nachwuchstalent musste unverrichteter Dinge wieder die Heimreise antreten.

Joel plant nun bei NLS 3 am 1. Mai den ersten Teil der Pflichtrunden zu fahren und hofft bis zum 24h-Rennen Anfang Juni die A-Permit in den Händen zu halten.

Text: Susanne Roßbach

210331-schneefall-sturmracing